Aernovir

Zeit zum Durchatmen

slider1

Air is health

Mit dem Auftreten und der globalen Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie infolge der Erkenntnisse zu den Übertragungswegen erlangte das Thema Raumluft und deren Reinhaltung vermehrt Aufmerksamkeit. Ursprünglich ging man davon aus, dass Übertragungen mit Covid-19 analog herkömmlicher grippaler Infekte über Schmierinfektionen erfolgten.

Im Verlauf der Epidemie zeigte sich jedoch deutlich, dass der Hauptübertragungsweg durch in der Luft schwebende Aerosole erfolgt. Und diese Viren bewegen sich noch nach Stunden in der Raumluft und können bei hohen Viruslasten zu schweren Infektionsverläufen führen.

Je geringer die Frischluftzufuhr bzw. der tatsächliche Luftaustausch, desto höher das Risiko einer kontaminierten Atemluftumgebung. Dies gilt besonders für stark und/oder von verschiedenen Personen frequentierte Räume. Mit zunehmender Keim- und Virenbelastung steigt dann auch die Belastung der Lunge und Atemwege und somit die Infektionsgefahr.

Je höher die Viren- und Keimkonzentration in der Luft, desto höher ist auch die Belastung von Oberflächen mit Viren und Keimen. Durch die kontinuierliche Entkeimung der Umluft wird auch die Keimbelastung auf Oberflächen und damit das indirekte Weitergaberisiko für Viren und Bakterien stark reduziert.

bild

Hochintensiv-Plasma-Luftentkeimung

Eine effiziente Lösung zur Luftreinigung verspricht neben dem natürlichen Austausch nur die Luftwäsche oder die Luftentkeimung. Letztere kann mit hochwirksamer Plasma-Luftentkeimung gewährleistet werden.

In der „Hochintensiv-Plasma-Luftentkeimung“ wird die Raumluft über einen Lüfter angesaugt. Der Luftstrom strömt dann in einer genau definierten Geschwindigkeit durch ein spezielles Plasmafeld. Hierbei wird die Luft einem Teilchenbeschuss ausgesetzt, der für eine antimikrobielle Wirkung sowie entsprechende Pyrogeninaktivierung sorgt.

AernoviR Luftreiniger - Dreiklang der Systeme

AernoviR Luftreiniger verfügen über einen umfassenden Wirkmechanismus. Dieser resultiert aus der Verwendung bewährter hochwertiger Filtersysteme und eines optimal abgestimmten Einsatzes von drei in Reihe eingesetzten Technologien: Zunächst reinigt ein Hochleistungs-HEPA-Filter die Luft von Feststoffen, Kleinstpartikeln und Fett oder Schmiermitteln. Anschließend wird durch Plasma-Luftdesinfektion eine effektive Keimabtötung und Virendeaktivierung erzielt. Zuletzt hält der Aktivkohlefilter nicht oxidierte Moleküle fest und wandelt Ozon in Sauerstoff um.

Bei der Entwicklung und Konzeption des AernoviR kommen die strengen Richtlinien des Medizinproduktgesetzes zum Tragen. Sie dienen als Rahmen für die Umsetzung höchstmöglicher Qualitätsstandards und erlauben es, mit der Vermeidung von Krankheiten zu werben.

Entscheidend für die Reinigungspotenz einer Plasma-Luftentkeimung ist die Menge des erzeugten Plasmas sowie die exakte Dosierung der angezogenen Luftmenge für den zur Verfügung stehenden Plasma-Output. Ebenso wichtig ist die Fließgeschwindigkeit, mit der die Luft durch das Plasmafeld strömt.

Zusätzlich sind die Geräte mit einem hochleistungsfähigen HEPA-Filter versehen und schleusen die Luft zur weiteren Optimierung des Reinigungsprozesses durch einen speziell entwickelten Aktivkohleblock.

bild
bild

AernoviR bietet:

 Genug gelesen?

Genug gelesen?

Jetzt mit dem Training anfangen!